dpm stellt unterfahrendes Variocart auf der LogiMAT 2019 aus

LogiMAT 2019: unterfahrendes Variocart für die Vormontage

28.01.2019

Ein alter Bekannter aus der Logistik ist das unterfahrende Variocart. Als Allrounder ist das Unterfahr-FTF nicht nur in Logistikanlagen im Einsatz. Mit entsprechender Aufrüstung eignet es sich ebenfalls für Vormontagelinien.

Neu ist zum einen das überarbeitete Design des Fahrzeugs, das eine einfachere und schnellere Wartung ermöglicht. Zum anderen wurden Scanner- und Sicherheitstechnik deutlich verbessert. Das FTF ist so konzipiert, dass Komponenten, die regelmäßig gewartet oder gelegentlich ersetzt werden müssen, wie z. B. die Batterie, leichter zugänglich und einfacher zu bedienen sind. Die regelmäßigen Wartungsarbeiten können somit nach umfangreicher Einweisung und Schulung vom Kunden selbst übernommen werden.

Die Sicherheitstechnik der Fahrerlosen Transportsysteme von dpm wurde mit der Entwicklung des Vision E 2017 grundlegend verbessert. Kommunikation und Sicherheitseinrichtung verlaufen nun auch bei Anlagen mit unterfahrenden Variocarts über eine Leitsteuerung, welche die Positionen der FTF aufnimmt und entsprechende Fahr- bzw. Stoppbefehle sendet. Die Leitsteuerung überwacht und reguliert die Sicherheitsabstände von mindestens 500 mm zwischen den Fahrzeugen. Die sicheren Abstände werden somit nicht mehr ausschließlich von den Fahrerlosen Transportfahrzeugen selbst, sondern von übergeordneter Stelle gesteuert. Die Erweiterung der Sicherheitstechnik erlaubt es den Werkern, ihre Montagearbeiten während des Fließbetriebs rund um das Fahrzeug zu erledigen, ohne den Fluss zu stören.

Zusätzlich sind die Fahrzeuge selbst mit entsprechenden Sicherheitsfunktionen ausgestattet. So befinden sich an jedem einzelnen FTF ein gut zugänglicher Nothalt sowie eine Fahrzeugsteuerung, die akustische Signale aussendet bzw. das FTF anhält, sobald sich eine Person oder ein Gegenstand im jeweiligen Scannerfeld befindet. Zudem wurde die Scannertechnik weiterentwickelt: Seit 2018 setzen wir den MicroScan 3 der Firma Sick ein. Das Scannerfeld erreicht bis zu 5 m, mit dem S300 waren bisher nur bis zu 3 m möglich. Der MicroScan ist noch weniger störanfällig. Die erweiterten Scannerfelder kommen außerhalb des Fließbetriebs zum Einsatz, beispielsweise wenn das FTF den Fahrkurs wechselt.

Das unterfahrende Variocart ist wie alle Fahrzeuge von dpm mit standardisierten Industriekomponenten z. B.  von Siemens ausgestattet. So können wir eine hohe Ausfallsicherheit gewährleisten und die Ersatzteilversorgung sicherstellen. Das Montage-FTF hat eine vergleichsweise hohe Verfügbarkeit; möglich sind 24 Stunden an 7 Tagen pro Woche. Geladen wird das FTF über Kontaktplatten am Boden. Diese sind entweder an den Arbeitsstationen befestigt, wo das FTF für Montagearbeiten anhält, oder das FTF wird automatisch ausgeschleust und lädt auf einem parallelen Fahrkurs. Das FTF befördert einen Trolley, indem es ihn unterfährt und seine Pins nach oben ausfährt bis der Trolley am FTF befestigt ist. Anschließend zieht es den Transportwagen mit und navigiert mittels einer Kamera optisch auf einer lackierten oder geklebten Spur. In der der Vormontage wird das FTF nicht nur zur Förderung von Gütern eingesetzt, sondern dient dem Werker gleichzeitig als mobile Werkbank. Das Fahrerlose Transportsystem ist so aufgebaut, dass die einzelnen Fahrzeuge im Fließ- und im Taktbetrieb fahren können. Dadurch entstehen weniger Pausen und die FTF kommen selten ins Stocken.

Derzeit wird das FTF in einer Montagelinie für den Karosserietransport eingesetzt. Das FTF befördert die Karossen auf einem Fahrgestell. Ein Werker setzt das Werkstück manuell mit Hilfe eines Krans auf den Trolley. Das FTF fährt nun mehrere Montagestationen auf seinem Kurs an und hält dort, bis es der Werker manuell frei gibt. Abgegeben wird das Transportgut je nach Modell links oder rechts am Band. Die übergeordnete Steuerung des Fahrerlosen Transportsystems erhält die Information zur Bandandienung durch einen Barcode, der an jeder Karosse befestigt ist.

Die Kombination aus Beförderung und Werkbank spart Platz und Zeit. Je nach Wunsch kann am FTF zudem ein Handlager angebracht werden, das diverse Kleinteile wie Schrauben direkt mit dem Werkstück mitliefert.

Technische Daten:

  • Antriebsleistung: 1.000 W
  • Energieversorgung: Batterie LiFePO 24V/45 bis 105Ah
  • Max. Nutzlast: 500 kg oder mehr
  • Fahrgeschwindigkeit: 1,2 – 90 m/min
  • Spurführung: optisch
  • Ortung: DMC-Code
  • Positioniergenauigkeit: +/- 5 mm
  • Maße: 1.700 x 500 x 300 mm
  • Gewicht: 450 kg

Das unterfahrende Variocart sowie das Montagecart sind in Halle 7 am Stand F05 der dpm Daum + Partner Maschinenbau GmbH zu sehen.

Zurück

Aktuelles

dpm stellt Vision E auf der LogiMAT 2019 aus

LogiMAT 2019: der Vision E mit neuem Design

am 28.01.2019

Erstmals wurde der speziell für die Elektroauto-Montage entwickelte Vision-E auf der LogiMAT 2018 vorgestellt und fand sogleich großen Anklang bei den Besuchern. Ein Jahr später kann dpm 84 verkaufte Fahrzeuge verzeichnen.

Weiterlesen …

dpm stellt unterfahrendes Variocart auf der LogiMAT 2019 aus

LogiMAT 2019: unterfahrendes Variocart für die Vormontage

am 28.01.2019

Ein alter Bekannter aus der Logistik ist das unterfahrende Variocart. Als Allrounder ist das Unterfahr-FTF nicht nur in Logistikanlagen im Einsatz. Mit entsprechender Aufrüstung eignet es sich ebenfalls für Vormontagelinien.

Weiterlesen …

dpm stellt Vision-E und MiniCart 4.0 - Basis auf der LogiMAT aus

Vision E: innovative Sicherheitstechnik

am 04.05.2018

Der speziell für den Karosserietransport in der Elektroauto-Montage konzipierte Vision E ist das erste System, das Montagearbeiten im Fließbetrieb rund um das Fahrzeug ermöglicht. Der Fließtransport wird dabei nicht unterbrochen.

Weiterlesen …

dpm stellt Vision-E und MiniCart 4.0 - Basis auf der LogiMAT aus

LogiMAT 2018: dpm präsentiert Vision-E und MiniCart 4.0 - Basis

am 12.02.2018

In diesem Jahr sind wir auf der LogiMAT in Halle 7 an den Ständen F05 und A02 zu finden. Wir freuen uns, Ihnen den Vision-E, unser FTF für die Elektroautomontage und das weiterentwickelte MiniCart 4.0 - Basis für Behältertransporte vorstellen zu dürfen.

Weiterlesen …